Spielerisch die Bibliothek entdecken – Actionbound, Espoto und Co. richtig nutzen

1. Januar 1970 | 01:00 Uhr

In diesem Workshop mit Christoph Deeg beschäftigen Sie sich mit Spielmechaniken und Konzepten, die es Ihnen ermöglichen, auf einfachem Wege spannende Bibliotheksspiele zu entwickeln. Der Workshop beschäftigt sich auch mit konkreten Umsetzungen und Fallbeispielen.

Referent:

Christoph Deeg

Berater für digital-analoge Bibliotheksstrategien und Gamification
www.christoph-deeg.com
www.bibliotheksstrategien.de

Ort: SBD, Bern
Kosten: pro Person CHF 340.- inkl. MwSt.
Status:

Inhalt

Die Bibliothek als spielerischer Erfahrungsort
• Was können Apps wie Actionbound und Espoto?
• Was sind die wichtigsten Spielmechaniken?
• Wie kommt das Buch ins Spiel?
• Wie man QR-Codes spannend machen kann
• Das Bücherregal als Spiel-Element
• Geschichten spielerisch erzählen
• Local-based-Gaming und Universitätsbibliotheken

Einbindung in die Bibliotheksarbeit
• Entwicklung eines Basis-Spiels für alle Themen
• Integration der Spieler in die Spielentwicklung
• Local-based-Gaming und die Leseförderung
• Local-based-Gaming in der Stadt
• Nutzung mit Schulklassen
• Nutzung mit Studenten

Fragen

Nina Adelmeyer / Kathrin Reinhardt, T 031 306 12 01 oder E nina.adelmeyer@sbd.ch / E kathrin.reinhardt@sbd.ch