Newsletter im Browser öffnen
   
SBD.bibliotheksservice.ag

SBD RDA Newsletter 9 | 2018

SBD und RDA – Informationen

 

Liebe Leserin, lieber Leser

Wir freuen uns über alle Reaktionen auf unsere Informationen im SBD RDA Newsletter. Nachstehend nehmen wir gerne die wichtigsten Fragen seit dem 1.9.2018 auf und ermuntern Sie herzlich, uns möglichst viele Fragen zu stellen, die wir dann beantworten, in künftige Newsletter aufnehmen und damit die Informationen weiteren Kunden zugänglich machen können.

   

Heidi Bühler-Naef

Leiterin Team Bibliothekarische Dienste
Redaktion SBD RDA Newsletter


 

Erfassen von Personennamen nach GND

Die SBD erfasst seit 1.9.2018 Personennamen ausnahmslos nach GND.

Die bisherige Ansetzung von Personennamen wurden gemäss GND angepasst. Dies kann sich bei belletristischen Medien auf die Signatur (bestehend aus den vier ersten Buchstaben des Personennamens) auswirken. Die GND erfasst zusammengesetzte Namen meist, aber nicht immer übereinstimmend mit AT7. Insbesondere für Namen mit Präfixen (z. B. von, von der, de, di) oder Verwandtschaftsangaben (z. B. Mac, Ben) weicht die GND vom Erfassen nach AT7 ab.

Unser Beispiel Federica de Cesco, das wir im SBD RDA Newsletter 8 2018 und auf www.sbd.ch anführen, ist auffällig: Die GND behandelt die Autorin, die vor allem im deutschsprachigen Raum bekannt ist, als in Italien geboren und erfasst sie damit wie eine italienischsprachige Autorin mit vorangestelltem Präfix. Das lässt aber nicht den Rückschluss zu, dass alle Präfixe vorangestellt werden! Wir führen aus diesem Grunde noch einmal einige Beispiele mit Präfixen «von» und «de» in der nachstehenden Tabelle auf.

Die Verwandtschaftsangabe «Mac» und ihre verschiedenen Varianten wird von der GND - anders als in der AT7 - durchwegs gemäss Vorlage erfasst (s. Beispiele: McCarten, McKee).

      

Personennamen AT7 Personennamen GND Eindeutige Personennr.GND* oder Library of Congress Signatur alt Signatur neu
Cesco, Federica de De Cesco, Federica 119522713 CESC DECE
Saint-Exupéry, Antoine de Saint-Exupéry, Antoine de 118604902 SAIN SAIN
Vogel, Maja von Vogel, Maja von 128507209 VOGE VOGE
Schirach, Ferdinand von Schirach, Ferdinand von 138992215 SCHI SCHI
MacCarten, Anthony McCarten, Anthony 121382893 MACC MCCA
MacKee, David McKee, David 122813480 MACK MCKE

    

Eine Übersicht zu den geänderten Personennamen nach GND und die Auswirkung auf Signatur bei belletristischen Werken finden Sie hier
"Geänderte Personennamen nach GND - Auswirkung auf Signatur". 




Zugang zum RDA Toolkit

Alle Informationen betreffend Zugang zum RDA Toolkit sind auf der Website der SAB publiziert: http://www.sabclp.ch/rda.htm

Für Fragen zum RDA Toolkit wenden Sie sich bitte an Frau Heike Ehrlicher, RDA-Mandat SAB

E heike.ehrlicher@sabclp.ch
T +41 76 417 39 80




Katalogdaten, ausgeliefert nach 1.9.2018 - nicht automatisch RDA

Katalogdaten, die nach 1.9.2018 ausgeliefert werden, sind nicht automatisch nach RDA formalkatalogisiert.

Begründung: Die Formatkatalogisierung für ein bestelltes Medium kann bereits vor dem 1.9.2018 erstellt und dann nach AT7 erfasst worden sein. Eine retrospektive RDA-Neukatalogisierung der Formalkatalogisate für Titel, die vor 1. September 2018 bearbeitet worden sind, ist nicht vorgesehen. Wir verfahren, gemäss Empfehlung SAB, nach dem Prinzip Katalogbruch. Ausnahmen bilden Neuauflagen mit der gleichen ISBN (z.B. bei Reiseführern).

Das bedeutet: Katalogdatenlieferungen für Medienbestellungen, die ausser Neuerscheinungen ab September 2018 auch früher formalkatalogisierte Titel enthalten, können demnach «gemischt» ausfallen und Formalkatalogdaten enthalten, die sowohl nach den Regeln RDA wie AT7 erstellt worden sind.




Katalogdatenlieferungen nach 1.9.2018 - nicht automatisch MARC21

Die regelkonforme Katalogisierung nach RDA implementiert das internationale Datenformat MARC21.

Seit dem 1.9.2018 können Katalogdatenlieferungen im Datenformat MARC21 ausgeliefert werden.

Kunden, die noch nicht auf ein MARC21-fähiges LMS umgestellt haben, beliefert die SBD parallel und bis auf Weiteres mit Katalogdaten im unveränderten MAB-basierten Datenformat. Die Empfehlung der SAB lautet dahingehend, die Umstellung auf RDA und damit auch auf das Datenformat MARC21 bis 2020 zu realisieren.

Hinweise:

  • MAB ist nicht für den Transport der nach RDA erfassten Daten ausgelegt. Das unveränderte MAB-basierte Datenformat enthält zwar alle bisherigen, nicht aber die neuen, RDA-relevanten Felder (z.B. IMD-Felder).
  • Auch im MAB-basierten Datenformat werden Katalogdaten – sofern nach 1. September 2018 neu aufgenommen – Feldinhalte aufweisen, die nach RDA erfasst worden sind. Das heisst, es können Angaben ohne Abkürzungen enthalten sein, Beispiel: Seiten (RDA) ; S. (AT7).



Haben Sie Fragen?

Alle Informationen, die mit den SBD RDA Newsletter verschickt werden, finden Sie hier zusammengestellt und laufend aktualisiert:

www.sbd.ch/de/medien/rda

Wir haben eine spezielle Mailadresse für Fragen zum Inhalt der Katalogdatenlieferungen eingerichtet:

E rda@sbd.ch
T 031 306 12 12

Auch in künftigen SBD RDA Newsletter werden wir Kundenanfragen aufgreifen, weil wir meinen, dass unsere Antworten für alle interessant sein können.

Die SBD freut sich über jede Kontaktaufnahme und kümmert sich gerne um die Anliegen ihrer Kunden, damit die Umstellung auf das neue Regelwerk möglichst reibungslos für alle Beteiligten angegangen und durchgeführt werden kann.




 



Wenn Sie das Newsletter Abonnement beenden wollen, klicken Sie bitte auf folgenden Link. Besten Dank, dass wir Sie zu unseren Abonnenten zählen durften.  Abonnement beenden

© 2018 SBD.bibliotheksservice.ag